Gegen ideologische Verkehrspolitik in Baden-Württemberg.

Da niemand eine Bevormundung durch Grün-Rot braucht.

Verkehrsfluss statt Tempolimits
Verkehrsfluss statt Tempolimits

Freie Fahrt fürs Ländle

Weil Ideologie im Straßenverkehr nichts verloren hat! Gegen unnötige Gängelung von Autofahrern, für eine belastbare und zukunftsfähige Infrastruktur in Baden-Württemberg!

Wir reden nicht nur, wir handeln.
Gegen das Tempolimit von 120 km/h auf der B313 bei Nürtingen haben wir offiziell Widerspruch eingereicht und kämpfen damit aktiv für die freie Fahrt. Mehr Details findet ihr unter:
Widerspruch gegen Tempolimit 120 km/h auf der B313

Grün-Rote Ausbremser

Die grün-rote Landesregierung hat mehr Tempolimits eingeführt als jede Vorgängerregierung. Das hat nichts mehr mit Sicherheit und Lärmschutz zu tun, sondern ist eine gezielte Gängelung der Autofahrer!

Für eine starke Infrastruktur

Der baden-württembergische Landesverkehrsminister Hermann (B’90/Grüne) hat 2014 zum wiederholten Male Fördermittel des Bundes nicht in Anspruch genommen, welche für den Ausbau und Erhalt unserer Straßen bestimmt sind. Dies halten wir im Hinblick auf die Zukunft unseres Straßennetzes für grob fahrlässig!

Für mehr Eigenverantwortung

Mobilität bedeutet Freiheit. Daher sprechen wir uns gegen Tempolimits aus, wo keine Gefahrenstellen wie Kindergärten, Schulen usw. gegeben sind. Wer alt genug ist, um ein Auto zu fahren, muss auch in der Lage sein, der Situation angepasst und vorausschauend zu fahren. Erwachsene Bürger brauchen hierfür keinen Staat.

Eine gute Entwicklung vorantreiben

Wir setzen uns für eine Anpassung der Verkehrs- und Infrastruktur an die Bedürfnisse des 21. Jahrhunderts in ganz Baden-Württemberg ein. Mobilität ist für einen Wirtschaftsstandort wie unser Ländle ein absolut wegweisender, essentieller Indikator. Je mehr dieser Indikator ausgeprägt ist, desto besser geht es Baden-Württemberg. Hier besteht in vielen Bereichen akuter Nachholbedarf!

Tempolimits begründen

Wir fordern die Begründung von möglichen Tempolimits anhand der rechtlichen Grundlagen des § 45 StVO, der für die Anordnung von Tempolimits eine konkrete Gefahrenlage verlangt. Daraus ergibt sich auch, dass Geschwindigkeitsbegrenzungen immer nur die Ultima Ratio sein sollten.

Jetzt Tempo machen

Wir freuen uns immer über aktive Unterstützer. Wenn Du uns bei unserer Arbeit unterstützen und die Initiative kennenlernen möchtest, kontaktiere uns unter [email protected]!

Verkehrsfluss statt Tempolimits – Freie Fahrt fürs Ländle